• Zielgruppen
  • Suche
 

Nach dem Studium

Wir empfehlen Ihnen, sich bereits vor dem Abschluss des Studiums mit dem Bewerbungsprozess zu beschäftigen. Hier steht das Career Service mit Workshops, individueller Beratung und einer Infothek zur Verfügung. Bitte kümmern Sie sich rechtzeitig um einen Termin oder um die Anmeldung zu einem Bewerbungsworkshop!

Webseite des Career Service

Neben dem umfangreichem Angebot des Career Service werden außerdem jedes Semester mindestens drei Seminare speziell für internationale Studenten angeboten:

  • Sicher Auftreten im Vorstellungsgespräch
  • Die schriftliche Bewerbung
  • Applying for a Job in Germany (nur auf Englisch)

 

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums haben Sie 18 Monate Zeit, einen angemessen Arbeitsplatz in Deutschland zu finden. In dieser Zeit kann jede Arbeit ausgeübt werden. Um in Deutschland bleiben zu dürfen, muss jedoch bis spätestens 18 Monate nach Abschluss eine Tätigkeit entsprechend des Studiums aufgenommen werden. 

Im Hinblick auf den sich anschließenden Aufenthaltstitel sollte rechtzeitig ein Beratungstermin bei der Ausländerbehörde gemacht werden.

Am Ende Ihres Studiums können folgende Links zu den Themen Promotion, Arbeitssuche in Deutschland sowie Heimkehr/ Reintegration weiterhelfen:

 

Für Studierende aus Afrika, Asien oder Lateinamerika könnte außerdem das folgende Förderprogramm interessant sein:

STUBE Niedersachsen - für Studierende mit alleiniger Staatsangehörigkeit eines Entwicklungslandes aus Afrika, Asien oder Lateinamerika. Ein Förderprogramm mit dem Ziel einer beruflichen Orientierung und der Sammlung praxisnaher Erfahrungen in der Heimatregion während der Endphase des Studiums.

Ansprechpartnerin: Susanne Berlich de Arroyo
Tel:0511-35374934
Email: stubeked-niedersachsen.de
www.stube-niedersachsen.de/

 

Vor der Abreise in Ihr Heimatland müssen noch einige Formalitäten erfüllt werden:

In der Universität...

  • Exmatrikulation erst nach Erhalt des Promotionszeugnisses
  • Büro- und Laborschlüssel zurückgeben

 ... und darüberhinaus:

  • Abmeldung bei dem Bürgeramt und der Ausländerbehörde
  • Abmeldung des Rundfunkbeitrags (ehemals GEZ)
  • Schliessung des Bankkontos
  • Kündigung der unterschiedlichen abgeschlossenen Versicherungen (Haftpflicht, Krankenversicherung, Hausrat, usw.)
  • Kündigung eventuell abgeschlossener Abos (Zeitung, Sport, usw.)
  • Wohnung rechtzeitig kündigen.
  • Übergabtermin mit dem Vermieter vereinbaren