• Zielgruppen
  • Suche
 

Die erste Abschlussfeier des Programms „Hannover Modell“

Am 12. September 2014 fand die erste Abschlussfeier des Programms „Hannover Modell“ statt. Das „Hannover Modell“ ist ein gemeinsames Projekt der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik und dem Hochschulbüro für Internationales sowie den Partneruniversitäten Xidian University, VR China und der Hanoi University of Science and Technology, Vietnam. Mit dem „Hannover Modell“ sollen ausgewählte Studenten aus den Hochschulen in China und Vietnam für das Masterstudium der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik der LUH rekrutiert werden. Seit 2010 kommen jährlich ca. 20 Studenten nach Hannover.

Zehn von den Studenten, die 2013 und 2014 ihre Abschlüsse gemacht haben, haben zurück nach Hannover gefunden. Manche reisten extra aus Süddeutschland an, wo sie mittlerweile arbeiten. Sie teilten ihre Erfahrungen aus dem Leben in Hannover sowie von der Arbeitssuche mit den jetzigen Studierenden des "Hannover Modells". „Man soll guten Kontakt zu den Professoren halten.“ Das empfahl Xuanzi YONG; sie wurde von ihrem Professor auf die Ausschreibung für ihre jetzige Promotionsstelle an der TU Darmstadt aufmerksam gemacht. Die meisten Absolventen des "Hannover
Modells" wollten nach dem Abschluss erstmal einige Jahre in Deutschland arbeiten. Andere kehrten gleich nach ihrem Studium zurück nach China und fanden dort passende Anstellungen.

Neben den Absolventen und den jetzigen Studenten des "Hannover Modells" waren auch Prof. Dr. Egbert Baake der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik, Dr. Birgit Barden-Läufer und Yin Wang von Hochschulbüro für Internationales sowie Stefanie Heidenreich vom Career Service gekommen, um die Studenten zu verabschieden.

 

 

 

Die Abschlussfeier des Programms „Hannover Modell“ vom 22.07.2016