• Zielgruppen
  • Suche
 

Internationales Studienprogramm Europäische Integration / European Studies, Master of Arts

Schwerpunkt des interdisziplinären Master-Programms ‚Europäische Integration / European Studies’ ist die wachsende Unabhängigkeit der europäischen Staaten, zurückzuführen auf europäischen Integration und Umformungsprozesse in Ost- und Zentraleuropa. Das viersemestrige Programm wurde geschaffen, um Absolventen zu befähigen, in Gebieten der politischen Beratung, den Medien, in diversen europäischen Institutionen genauso wie in europäisch orientierten Einrichtungen auf kommunaler, regionaler oder überregionaler Ebene zu arbeiten.

Master of Arts

Teilnehmende Studierende wählen neben Spezialisierungskursen aus folgenden Fachgebieten Kurse, die mit einer mündlichen und einer schriftlichen Prüfung abgeschlossen werden:

  • Geschichte der Europäerinnen und Europäer
  • Europäische Integration: Theorien, Institutionen und Entscheidungsprozesse
  • Europäische Wirtschafts- und Sozialpolitik im Kontext des Weltwirtschaftssystems
  • Europäisches Recht

Die Teilnehmer werden ermutigt, ihre Forschung selbst zu betreiben. Ein zweimonatiges Praktikum in einer relevanten Einrichtung ist Teil des Programms. Ein mindestens dreimonatiger Auslandsaufenthalt zu Studien- oder Praktikumszwecken ist obligatorischer Bestandteil des Aufbaustudiengangs.
Das Graduiertenkolleg unterstützt Absolventen bei ihrer Doktorarbeitsforschung und fördert interdisziplinären akademischen Austausch. Abgesehen vom Lehrplan wird während der Promotionsphase für Studierende mit exzellenten Noten Unterstützung in Form von forschungsorientiertem Training angeboten.
Das Graduiertenkolleg vergibt Leistungspunke (Credit Points). Diese Leistungspunkte gewährleisten eine Anerkennung der erbrachten Leistungen im Ausland ohne zeitlichen Verzug.

Weitere Informationen

Kontakt

Koordinationsstelle European Studies

Alim Baluch

Tel. +49 511.762 - 19164

E-Mail infoeuropa.uni-hannover.de